November – kalt, kälter, Strickjacken!

„Stein“ ist die Farbe der Strickjacke.

Und hey, diese Farbe passt zu allem! Das war der wichtigste Grund, warum ich sie gekauft habe. Das mir die Farbe steht, freut mich umso mehr.

Kunst- oder Echtlederhosen sehen immer toll aus. Da mein Popo jedoch nicht mehr so wohlgeformt ist, wie ich ihn mir wünsche, ziehe ich „hintenrum“ gerne eine Strickjacke oder einen Blazer drüber. Kleiner Tipp: Kaufe die Hose auf keinen Fall zu klein. Die Beine sollen nicht wie eine „Pellwurst“ aussehen, die Hose darf gerne locker sitzen.

Mit Materialien spielen, macht diesen Look aus. Die Strickjacke ist sehr grob gehalten, was im Gegensatz zur feinen Hose steht. Die Schuhe sind ebenfalls wieder robust, was ich hier mit dem stylischen Gürtel ausgleiche.

 

Die Tasche verbindet die Kleidungsstücke und unterstützt den coolen aber edlen Look, einerseits durch die schlichte Form und andererseits durch die exotische Farb- und Mustergestaltung.

 

 

Shop the Look

Der Feinstrickpullover ist ein Basic, gekauft irgendwann, irgendwo. Die Kunstlederhose ist von Vila, gekauft im Breuninger in Freiburg. Die Großstrickjacke ist von MSCH gekauft im Kaiser in Freiburg, Boots sind von G-Star, gekauft im G-Star Laden in Freiburg Der Gürtel war ein Accessoire meiner Tochter, dass ich mir im Moment unter den Nagel gerissen habe. Die Tasche habe ich vor Jahren auf einem Markt in Straßburg erstanden.

Highlight des Look

Der Gürtel ist der Blickpunkt.

Die Tasche verbindet den Style.

Strickjacken sind ein wichtiges Element um Kleidung aufzupeppen. Man kann viel mit den Materialien, der Länge und dem Muster spielen.

Eine gute Basic Kleidung ist unverzichtbar. Nicht jedes Kleidungsstück kann ein „It-Piece“ sein. Geldgründe sowie ökologische Überlegungen spielen hier eine Rolle. Ein Kleidungsstück öfter zu tragen ist sinnvoll. Trotzdem möchte man „gefühlt“ nicht jeden Tag das Gleiche anziehen. Und damit sind wir bei den Strickjacken.

Eine gute Möglichkeit zu variieren. Kaufe Dir die Stickjacke in Farben, die zu Deiner Basic Kleidung passt. Dann aber darf die Stickjacke einzigartig sein. Das kann die Grobmaschigkeit sein oder auch das Muster.

Wenn du nicht über viel Geld und eine unendlich großen Kleiderschrank verfügst – lass dich nicht zu einem Kauf verleiten, in der die Strickjacke so ausgefallen ist, dass du sie nur einmal in einem bestimmten Outfit tragen kannst und sie dann in der Ecke verschwindet.

Ich liebe es Menschen zu betrachten, die ausgefallene Kleidung tragen. Ich bin wirklich ein Freund von Vielfältigkeit. Das Leben wird bunter und interessanter durch solche Menschen.

Aber in meinem Blog geht es ja um „mach mehr aus deinem Kleidungsschrank“ und nicht um, „wie falle ich auf“. Deshalb überlege immer schon vor dem Kauf, zu welchem Teil meiner Garderobe das zu erwerbende Stück passt. Wenn sich die Strickjacke zu zwei Outfits kombinieren lässt, die dir auf Anhieb in den Sinn kommen, dann kauf Sie. Wenn Du zu lange überlegen musst, dann lass es.

Viel Spaß beim Kombinieren!

Eure Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.